Schön, dass Du da bist!

Was ist Heimat?


Bildquelle: Pixabay
Was ist Heimat? Das ist der Ort, an dem du dich wohlf√ľhlst. An dem du zu Hause bist. Dort, wo du wohnst.

Wo die Heimat ist, merkt man oft erst, wenn man weg war. Wenn man im Urlaub war oder auf Klassenfahrt. Man kommt zur√ľck und erkennt die ersten vertrauten Stra√üen und Geb√§ude. Den Einkaufsladen, die Stra√üe, durch die man zur Schule geht, die Bushaltestelle. Man beginnt zu gucken, ob man schon bekannte Gesichter sieht. Alles ist vertraut: Das ist Heimat.

Kann man zwei Heimaten haben? Als ich Kind war, habe ich die Ferien immer bei meinen Gro√üeltern verbracht. Die kleine Stadt, in der sie lebten, war meine zweite Heimat. Bis heute habe ich ein warmes Gef√ľhl, wenn ich an den Bach denke, an dem ich dort gespielt habe. Und an den kleinen Hafen mit den¬† Schiffen. Dann habe ich noch √ľber 40 Jahren immer noch etwas Sehnsucht nach diesem Ort.

Die Heimat l√§sst einen nie ganz los. Auch wenn man vielleicht schon ganz lange an einem anderen Ort lebt und dort zu Hause ist. Besonders stark ist das Gef√ľhl, wenn man seine Heimat verlassen musste, obwohl man das nicht wollte.

Wenn man nach langer Zeit von der neuen Heimat in die alte Heimat zur√ľckgeht, ist man oft sehr entt√§uscht. Dort hat sich viel ver√§ndert. Neue H√§user, neue Stra√üen. Es wohnen andere Menschen dort¬† und die Freunde von damals gibt es nicht mehr. Oft merkt man erst dann, dass man l√§ngst in der neuen Heimat zu Hause ist.

 


 

 

Mitmachen?


Emi freut sich auf Zu­schriften und Bei­träge von Dir! Du kannst sie uns an die E-Mail-Adresse

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch√ľtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

schicken, oder in Deiner Schu¬≠le in die Infomappe legen (Du findest die Infomappe in der B√ľcherkiste von Kultur verbindet in der Schule). Bitte gib Deinen Namen, Deine Klasse und Deine Schule an.


Vorschau auf die kommende Emi-Kinderseite

Gro√üe Burgen ‚Äď edle Frauen ‚Äď tapfere Ritter und Hexen ‚Äď das Mittelalter

Die Zeit von 500 ‚Äď 1500 in Europa nennt man das Mittelalter. Es hei√üt auch das finstere (dunkle) Mittelalter. Das hat nichts mit Licht zu tun. Es waren schwere Lebensbedingungen mit Hungersn√∂ten, schlimmen Krankheiten und Angst vor Hexen und D√§monen. Und die Menschen wussten vieles noch nicht. Sie dachten, dass die Erde eine Scheibe ist und die Sonne um die Erde kreist. Nur wenige Menschen lernten Schreiben und Lesen.

Im Mittelalter wurden viele gro√üe Burgen gebaut, die heute noch stehen. Es gibt zahlreiche Erz√§hlungen √ľber Ritter und ihre K√§mpfe, √ľber K√∂niginnen und Abenteuer. In der n√§chsten Emi-Ausgabe tauchen wir ein in die Geheimnisse des Mittelalters und wie die Kinder dort lebten.

Die nächste Ausgabe erscheint im September.

Dein Emi-Team

Du kannst uns auch gerne Deinen Steckbrief schicken. Beispiele und eine Vorlage findest Du auf der Seite "√ľber uns"



Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese stammen allerdings ausschlie√ülich von unserem CMS "Joomla!" (f√ľr die optimale Funktion des CMS notwendige "Session-Cookies") und dem CookieHint-PlugIn f√ľr Joomla (diese Anzeige, wir speichern Ihre Auswahl in einem Cookie). Wir verwenden also nur notwendige Cookies.