Hobbies und Freizeit

Energieb√§llchen ‚Äď schnelle Power, die lecker schmeckt


Energieb√§llchen werden aus Lebensmitteln gemacht, die deinem K√∂rper und deinem Gehirn schnell Kraft geben. Sie enthalten viele Kohlenhydrate und verschiedene Vitamine, die du brauchst, um gut denken zu k√∂nnen und die du auch brauchst, wenn du viel Sport machst. In allen Energieb√§llchen sind N√ľsse oder Samen von Pflanzen, dann Haferflocken und oft auch Trockenfr√ľchte sowie Honig.

Hier sind einige Rezepte.

 


 

M√ľslikugeln


Zutaten:

¬†¬†¬† ‚ÄĘ 200 g Haferflocken
¬†¬†¬† ‚ÄĘ 1 Banane
¬†¬†¬† ‚ÄĘ 3 Essl√∂ffel Rosinen
¬†¬†¬† ‚ÄĘ 100 g gemahlene Haseln√ľsse
¬†¬†¬† ‚ÄĘ 100 g gemahlene Mandeln
¬†¬†¬† ‚ÄĘ 2 Essl√∂ffel Honig
¬†¬†¬† ‚ÄĘ Etwas Vanille
¬†¬†¬† ‚ÄĘ Eventuell etwas Milch

Je nach Geschmack: Kokosraspel, klein gehackte Trockenfr√ľchte (Pflaumen, Cranberries‚Ķ) oder Kakaopulver.

Die Banane zerdr√ľcken und dann alle Zutaten ohne die Milch dazutun. Alles gut verkneten. Der Teig sollte nicht mehr kleben, aber noch gut zu formen sein. Wenn der Teig zu fest ist, kannst du etwas Milch dazugeben. Ist er zu weich, dann knete einfach mehr gemahlene Haseln√ľsse unter den Teig.

Dann formst du Kugeln aus dem Teig. Sie sollten ungef√§hr so gro√ü sein wie Waln√ľsse. Die Kugeln w√§lzt du in gemahlenen Mandeln, in Kokosraspeln oder in Kakaopulver. Je nach dem, was du gerne magst.

Die Kugeln packst du in eine verschließbare Dose. Sie halten sich einige Tage.

 


 

Dattelbällchen

Bildquelle: Kultur verbindet e.V.


Hier haben wir f√ľr euch ein Rezept f√ľr fantastisch leckere Dattelb√§llchen. Die Menge ergibt ca. 25 St√ľck. Sie halten sich theoretisch in einer geschlossenen Dose im K√ľhlschrank ein paar Tage ‚Äď aber sie sind so lecker, dass sie meistens ganz schnell aufgegessen sind! Das tolle ist: Die Energieb√§llchen sind sehr gesund, aber schmecken gar nicht danach, sondern einfach nur s√ľ√ü und schokoladig! Trotzdem sollte man nat√ľrlich nicht alle auf einmal essen ;-).

Ben√∂tigte Ger√§te: Hochleistungsmixer, Pfanne, Kochl√∂ffel, eine K√ľchenwaage (und eventuell ein Messer)

Achtung: F√ľr dieses Rezept braucht ihr einen sehr leistungsf√§higen Mixer.

Fragt bitte eure Eltern, ob ihr so etwas habt, und bittet sie auch, euch dabei zu helfen, die Zutaten im Mixer zu zerkleinern.

Arbeitet bitte nie alleine mit dem Mixer, ihr könntet euch verletzen.

Es funktioniert leider nicht, die Zutaten einfach nur klein zu schneiden (das h√§lt dann nicht zusammen) und auch ein P√ľrrierstab ist leider nicht geeignet, da die Datteln sehr stark kleben und ein P√ľrrierstab daf√ľr nicht kr√§ftig genug ist. Bitte nicht trotzdem versuchen. Auch an einem P√ľrrierstab k√∂nnt ihr euch sehr stark verletzen.

Wenn ihr keinen solchen Mixer habt, könnt ihr dieses Rezept leider nicht nachmachen.


Wenn ihr also einen solchen Mixer habt, dann könnt ihr einkaufen gehen.

Ihr braucht:

¬†¬†¬† 100 g K√ľrbiskerne
    100 g Mandeln
    150 g getrocknete Datteln ohne Stein, eventuell schon etwas kleingeschnitten
    20 g Leinsamen
    20 g Backkakao (das ist reiner Kakao ohne Zucker. Pur schmeckt er bitter, in Kombination mit der Dattelpaste aber absolut herrlich)
¬†¬† ¬†0,5 TL Lebkuchengew√ľrz oder Zimt (kann man auch weglassen)

Zubereitung

Lasst eure Eltern die K√ľrbiskerne und die Mandeln ohne √Ėl in einer Pfanne auf dem Herd bitte ein paar Minuten anr√∂sten. Es riecht ganz lecker, wenn sie fertig sind.
Nun gebt ihr und eure Eltern die Mandeln und K√ľrbiskerne zusammen mit den anderen Zutaten in den Mixer und zerkleinert sie, bis eine Art klebriger Teig entsteht.

Aus dem Teig k√∂nnt ihr jetzt kleine Kugeln formen. So ungef√§hr ein geh√§ufter Teel√∂ffel voll Teig ist die richtige Menge daf√ľr. Das ist nicht ganz so einfach, weil der Teig durch die Datteln wirklich sehr klebt. Es macht gar nichts, wenn die Kugeln nicht perfekt werden. Super lecker sind sie trotzdem!

 


 

Erdnuss-Schoko-Bällchen


Die B√§llchen habe ich in meiner K√ľche gemacht und die einzelnen Arbeitsschritte fotografiert.



Ich habe erst einmal meine Katze aus der K√ľche geschickt. Sie hat mir dann durch das Fenster zugesehen.

Dann habe ich mir alle Zutaten zurechtgelegt und auch die Ger√§te, die ich brauche. Das ist nicht viel, eigentlich nur eine Sch√ľssel und jede Menge Essl√∂ffel.



Du brauchst:
¬†¬†¬† ‚ÄĘ 3 Essl√∂ffel Erdnussbutter (crunchy, das ist die mit kleinen Erdnussst√ľckchen in der Erdnussbutter)
¬†¬†¬† ‚ÄĘ 3 Essl√∂ffel Milch2 Essl√∂ffel fl√ľssigen Honig
¬†¬†¬† ‚ÄĘ 30 g Schokopulver (Kakaopulver)
¬†¬†¬† ‚ÄĘ 4 Essl√∂ffel Haferflocken
¬†¬†¬† ‚ÄĘ 1 Essl√∂ffel Samen, z.B. Sesam, Chia, geschroteter Leinsamen
¬†¬†¬† ‚ÄĘ 1 ¬Ĺ Essl√∂ffel gehackte Haseln√ľsse

Die Zutaten verr√ľhrst du miteinander. Die Masse muss einigerma√üen fest sein, aber noch formbar. Nimm einfach mehr Haferflocken, wenn die Masse zu weich ist.


Dann rollst du kleine B√§llchen, die gut in den Mund passen. Die B√§llchen kannst du in gemahlenen Haseln√ľssen rollen. Man kann sie so besser anfassen, ohne dass die Finger klebrig werden.



In eine Plastikdose legen und in den K√ľhlschrank stellen. Und bald essen, die Kugeln halten sich nicht so lange.

Alle Bilder: Kultur verbindet e.V.

 


 

Bewegung gibt Energie

Bildquelle: Pixabay

Wenn du dich bewegst, freut sich dein K√∂rper. Das Gehirn produziert dann Substanzen, die dich gl√ľcklich und zufrieden machen. Du wirst vielleicht m√ľde, f√ľhlst dich aber besser.

Weil du jetzt nicht drau√üen rumlaufen kannst, haben wir hier einige Ideen, was f√ľr Sport du in der Wohnung und in deinem Zimmer machen kannst. Entweder allein oder auch mit anderen zusammen.

1. Basketball
Nimm einen Ball, am besten einen weichen Ball (Softball, Knautschball, oder auch Tischtennisb√§lle. Oder kn√ľlle Zeitungspapier fest zusammen zu einer Kugel). Such dir einen Korb, einen Karton oder ein Plastikgef√§√ü als Ziel. Oder einen Reifen oder einen Pappkarton ohne Boden. Das Ziel kannst du auf den Boden, auf den Tisch, auf den Schrank oder in das Regal stellen. Du wirfst den Ball dann in das Ziel oder beim Reifen bzw. Pappkarton ohne Boden durch das Ziel. Je besser du triffst, desto weiter kannst du vom Ziel weggehen. Oder drehe dich um, so dass du mit dem R√ľcken zum Ziel stehst und versuche, dann zu treffen. Nimm mal die rechte, mal die linke Hand zum Werfen.

2. Dosenwerfen
Sammle einige leere Jogurthbecher. Das sind die Dosen. Staple die Becher auf einem Tisch aufeinander, so dass eine Pyramide entsteht. Mit einem kleinen Ball (Tennisball) wirfst du auf die Jogurthbecher. Nach drei W√ľrfen sollen alle umgefallen sein. Wenn du mit anderen Kindern spielst, dann gewinnt der, bei dem die wenigsten Becher noch stehen.
Man kann unter dem Becher in der untersten Reihe in der Mitte auch ein St√ľck Schokolade oder einen Bonbon legen. Wenn der Becher umf√§llt, geh√∂rt dem Werfer die S√ľ√üigkeit.

3. Handtuchfaulenzer
Das geht nur zu zweit. Ein Kind legt sich auf ein Handtuch, das auf dem Boden liegt. Es macht sich ganz schwer, darf das Tuch aber nicht mit den Händen festhalten. Das andere Kind versucht, das Handtuch unter dem Kind wegzuziehen.  

4. Luftballon-Tischtennis
Nimm einen Luftballon und zwei Tischtennisschl√§ger. Hast du keine, dann schneide dir auf fester Pappe zwei Schl√§ger zurecht. Oder nimm zwei Fr√ľhst√ľcksbrettchen. Dann stellt euch rechts und links an den Tisch (vorher alles abr√§umen) und schlagt euch den Luftballon gegenseitig zu. Er darf nicht den Tisch ber√ľhren. F√§llt er auf den Tisch oder auf den Fu√üboden, bekommt der Gegner einen Punkt. Wer zuerst 15 Punkte hat, hat gewonnen.

5. Tanzen
Tanzen kann man im kleinsten Raum nach seiner Lieblingsmusik. Such dir Videos von deinen Lieblingsmusikern und mache ihre moves nach. Bei YouTube kannst du viele Tanzvideos finden zu allen Tanzrichtungen, von Ballett bis Hip Hop.

6. Kampfsport
Kampfsportarten wie Wing Tsun, Kickboxen, Karate und anderes kannst du auch √ľber YouTube lernen. Die Bewegungen werden immer erst alleine ge√ľbt. Erst wenn die Bewegungen gut klappen, √ľbt man mit einem Gegner. Du findest bestimmt gute Tutorials.

7. Jonglieren
Zum Jonglieren brauchst du nicht viel. Drei kleine B√§lle, die gut in die Hand passen. Die B√§lle d√ľrfen nicht zu leicht sein. Oder drei T√ľcher. Anleitungen zum Jonglieren findest du auch bei YouTube. Beim √úben stellst du dich am besten vor dein Bett. Dann fallen die B√§lle auf dein Bett und du musst dich nicht so tief b√ľcken, um sie aufzuheben.

 


 

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese stammen allerdings ausschlie√ülich von unserem CMS "Joomla!" (f√ľr die optimale Funktion des CMS notwendige "Session-Cookies") und dem CookieHint-PlugIn f√ľr Joomla (diese Anzeige, wir speichern Ihre Auswahl in einem Cookie). Wir verwenden also nur notwendige Cookies.